Valentine’s Day Schmucktrends

*Dieser Post ist in Kooperation mit Christ entstanden. 

Kaum ist Weihnachten vorbei und kaum sind alle Geschenke umgetauscht von der Wunschliste gestrichen, steht schon wieder das Nächste kollektive Schenken vor der Tür: der Valentinstag. Die einen warten auf diesen Tag wie auf den nächsten Teil von Fifty Shades of Grey, die anderen fürchten sich davor wie vor dem nächsten Zahnarztbesuch. Und für wieder andere ist der 14. Februar ein stinknormaler Arbeitstag, nach dem sie daheim sofort den BH in die Ecke werfen, den Bleistiftrock gegen Jogger tauschen und die Haare zum Knödel binden. Auch jetzt als Nicht-Single gehöre ich zweifellos in Kategorie 3.

Weniger wegen Valentinstag sondern eher weil ich meine Schmucksammlung etwas erweitern möchte, habe ich für euch (und mich) eine kleine Schmuck-Wishlist zusammengesetzt. Denn unter uns gesagt, bin ich meistens viel zu geizig um für kurzlebige Schmucktrends einen Haufen Geld auszugeben und laufe strikt zum nächsten Fashion Retailer und decke mich euphorisch mit haufenweise Bling-Bling ein. Die Euphorie hält aber genauso lange an, bis die ersten hässlichen Abfärbungen zu sehen sind und der Ramsch dort landet wo er hingehört – im Müll.

Mittlerweile hat sich allerdings herauskristallisiert, was ich unabhängig von Trends gerne trage und somit wahre Investment Pieces für mich sind. Also hier darf ich euch meine Schmuck-Capsule Collection präsentieren!

 

Elegante Uhr

Seit Jahren ist dieses Schmuckstück mein treuer Begleiter. Sie begleitet mich fast täglich, ist leicht und pflegeleicht und passt du jedem Outfit und zu jedem Anlass. Obwohl sie so dezent ist, fällt sie Uhrenkennern sofort auf erntet regelmäßig Komplimente. Lediglich der Batteriewechsel hat sich als Herausforderung dargestellt, da tatsächlich einige “gewöhnliche” Juweliere sich nicht getraut haben, das Gehäuse zu öffnen – aus Angst etwas kaputt zu machen. Alles andere als günstig, aber jeden Penny wert und somit ein : meine Longines Uhr aus der La Grande Classique Serie.

Filigrane Kette

Delikate Halsketten sind für mich quasi schon zur Uniform geworden – genauer gesagt meine goldene Halskette mit Herz- und “A”-Anhänger. Allerdings finde ich persönlich, dass kurze Ketten am besten bei V-Ausschnitt zur Geltung kommen und bei Rollkragen- und Rundhalsausschnitten ihre Wirkung ein wenig verlieren. Aus diesem Grund liebäugle ich schon seit Ewigkeiten mit einer langen Kette. Diese hier von Christ hat es mir ganz besonders angetan, da sie sehr dezent ist aber dennoch durch die Perlen und Plättchen viel hermacht.

Armreifen

Seit eh und je trage ich gerne Armreifen. Sie sind zwar nicht sehr praktisch, wenn man einen Bürojob hat und sie stets am Tisch und der Tastatur klappern aber das hält mich nicht davon ab, sie trotzdem zu tragen. Mein persönlicher Heiliger Gral in Sachen Armreifen ist so gut wie jeder von Frey Wille. Irgendwann, iiiiiirgendwann wird eines dieser Kunststücke mein Armgelenk zieren.

Ohrstecker-Mix

Dass die Waschmaschine immer wieder mal einen Socken frisst, kann ich mir ja noch irgendwie erklären. Aber wer verdammt noch mal frisst die Ohrringe?! In der Not wurde ich erfinderisch und habe so einfach willkürlich die restlichen Ohrstecker zusammengemixt, die ich noch finden konnte – und tadaaaaa, mein neuer Lieblings-Look ist entstanden. Was hält ihr davon?

Statement Ohrringe

Wenn alles andere schlicht gehalten ist, dürfen auch mal Statement Ohrrige her. Wichtig dabei ist, dass sie nicht zu sehr Statement sind und somit vom Outfit – oder noch schlimmer: von dir – ablenken dürfen.

Ich war einmal bei einem super spannendem Vortrag mit einer tollen Vortragenden. Allerdings sind ihre Ohringe bei der kleinsten Bewegung hin und her gewackelt wie ein 3-Jähriger mit Hulla Hoop Reifen und haben somit von dem Vortrag total abgelenkt.

Was gehört unbedingt in eure Schmucksammlung?

Fotos teilweise von Justyna Ziarko von JusCurvy


'Valentine’s Day Schmucktrends' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

(c) Anita Sukan 2014